deutschenglishfrançaisarabic

Arabisierungskongress

Hintergrund:

Die Gründung des Koordinierungsbüros für Arabisierung (Bureau for the Coordination of Arabization oder BCA) im Jahr 1961 war selbst das Ergebnis des ersten Arabisierungskongresses. Seit seiner Gründung hat das BCA 11 Arabisierungskongresse veranstaltet und mehr als 61 Glossare und Wörterbücher zu unterschiedlichen Bereichen aus Kunst, Gesellschaft und Wissenschaft gebilligt. Darüber hinaus hat das BCA Ressourcen beschafft, um mehr als 70 Forschungsartikel und Publikationen zur arabischen Sprache, Arabisierung und arabischer Terminologie zu erstellen, zu analysieren, zu validieren und zu verbreiten.

In der Satzung des BCA ist in den Artikeln 6, 7 und 8 die Veranstaltung des Arabisierungskongresses geregelt:

  1. 1. Das BCA veranstaltet mindestens alle drei Jahre einen Arabisierungskongress in einem arabischsprachigen Land auf Einladung des Generaldirektors der Organisation für Kultur, Bildung und Wissenschaft der Arabischen Liga, ALECSO. Der Hauptzweck dieses Kongresses ist die Studie der beim BCA eingereichten Forschungspublikationen und Vorhaben in Bezug auf Arabisierung und der Entwicklung der arabischen Sprache auf wissenschaftlicher und kultureller Ebene und die Entscheidung über diese Initiativen.
  2. 2. Das BCA lädt die folgenden Vertreter zur Teilnahme und aktiven Beteiligung an der Arbeit des Kongresses ein:
    1. a. Regierungsvertreter aus arabischsprachigen Ländern
    2. b. Vertreter der folgenden Organisationen:
      1. i. Sprachakademien, Universitäten und die Arabische Wissenschaftliche Union
      2. ii. Organisationen und wissenschaftliche Gremien, die sich mit den vorgestellten Themen befassen
      3. iii. Wissenschaftler und Linguisten, die persönlich eingeladen werden
  3. 3. Das BCA informiert die teilnehmenden arabischsprachigen Länder und alle zuständigen Gremien über die während des Arabisierungskongresses gefällten Entscheidungen und über notwendige geeignete Folgemaßnahmen.

Gründe für die Veranstaltung des Arabisierungskongresses

Allgemeine Gründe:
Der eigentliche Zweck der Veranstaltung des Arabisierungskongresses ist auf die Gründungsprinzipien des BCA zurückzuführen. Genauer wird in Artikel (4) der Satzung des BCA festgelegt, dass die Hauptaufgabe des BCA ist, dafür zu sorgen, dass Themen im Zusammenhang mit der arabischen Sprache identifiziert werden und dass kontinuierlich linguistische, lexikografische und terminologische Aktualisierungen des Arabischen erfolgen, um sicherzustellen, dass die Sprache die modernen Entwicklungen auf allen Gebieten widerspiegelt und dass sie den steigenden Ansprüchen der Gesellschaft entspricht.

Ziele des Arabisierungskongresses:

  1. 1. Koordinierung der Bestrebungen, die Lehre der arabischen Sprache in allen Bildungsphasen- und –arten zu verstärken, ebenso wie in der Welt der Kultur und in den Medien.
  2. 2. Beobachtung der Arabisierungsbewegung und der wissenschaftlichen Entwicklungen der arabischen Sprache und Zivilisation in der arabischsprachigen Welt und darüber hinaus, dies soll durch die Zusammenstellung von Studien zu diesem Thema und ihre Veröffentlichung/Herausgabe geschehen.
  3. 3. Koordinierung der Bestrebungen, die arabische Sprache zu bereichern und die Terminologie der modernen Wissenschaft und Zivilisation in der arabischsprachigen Welt mit allen erdenklichen Mitteln zu standardisieren.

Konkrete Schritte:
Artikel (5) listet die konkreten Schritte auf, die das BCA unternehmen sollte, um dafür zu sorgen, dass der Arabisierungskongress stattfindet und die oben genannten Ziele und Aufgaben erreicht werden.

  1. 1. Beobachtung der Erzeugnisse von Sprachakademien und Forschungsinstitutionen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Schriftstellerinnen und Schriftstellern und Übersetzerinnen und Übersetzern und ihre Zusammenstellung, um vor ihrer Präsentation während des Arabisierungskongresses sicherzustellen, dass sie abgestimmt und konsistent sind.
  2. 2. Enger und reibungsloser Kontakt zu Sprachakademien, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, wissenschaftlichen und kulturellen Entwicklungsorganisationen in den arabischsprachigen Ländern.
  3. 3. Veranstaltung thematischer Seminare und Studientage zu Themen der arabischen Sprache.
  4. 4. Erstellung und Herausgabe einer Zeitschrift, um über die Aktivitäten von BCA und ALECSO zu berichten.
  5. 5. Veröffentlichung von Wörterbüchern, die von dem Arabisierungskongress genehmigt wurden.